Nussdorf zeigt die rote Karte

Gestern, zum 1. Mai zeigt Nussdorf die rote Karte. Und zwar dem Steinbruchbetreiber, dem Landrat Otto Lederer und dem Landratsamt die die Erweiterung des Steinbruchs am Heuberg vorantreiben.

Den Steinbruch dürfte es eigentlich schon in der jetztigen From nicht geben, denn der Heuberg gehört zur Alpenschutzzone C. Hier dürfen z.B. keine Skilifte gebaut werden. Aber da in der Schutzzonenbestimmung Steinbrüche nicht aufgezählt sind, sieht sich der Betreiber den Buchstaben nach im Recht.

Prominente Unterstützung kommt von Alexander Huber (Huber-Buam). Der Bürgermeister, der Gemeinderat stehen hinter dem Protest. Und es zeigt sich, dass der mündige Bürger etwas bewegen kann, wenn der Zusammenhalt, der lange Atem vorhanden und fachkundige Unterstützung geholt wird.

Wir wünschen den Nussdorferen und allen Freunden der Alpen viel Erfolg.

1 Kommentar

  1. Hildegard

    Erst wenn es um den eigenen Körper oder Geldbeutel geht wachen die Menschen auf.
    Die Coronakrise reicht anscheinend noch nicht, dabei ist die Klimakrise schlimmer.
    Bei der Klimakrise geht es um unsere Grundlagen!!! Corona und Klima ist eines.

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel